HOME
  RADIOSENDUNG
  CD's
  BIOGRAFIEN
  MUSIKER HP
  FOTO
  GEBURTSTAGE
  LINKS
  GEWINNSPIELE
  SONSTIGES
  GUT AIDERBICHL
  TIERSCHUTZ

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Andy Borg „Lass mi net untergeh‘n“

  Märchen und Musik gehen Hand in Hand, sind die perfekte Gelegenheit, jederzeit auf Abenteuer zu gehen! Andy Borg hat die schönsten Songs zusammengetragen, Musikwünsche aus dem Schallplattenregal geholt, neu aufleben lassen - und moderne Schlager-Märchen neu aufgeschrieben und eingesungen. Den Frosch küsst er nicht, der patente Wiener und beliebte Schlager-Spaß Moderator. Er befreit auch keine Prinzessin und eine böse Stiefmutter braucht er nicht zu überlisten, um sein Glück zu finden - zusammenkuscheln auf dem Sofa mit den Liebsten, das kann man sich vom ersten bis zum letzten der 15 Songs.

„Lass mi net untergeh‘n“ ist typisch für dieses Album, „Birgits Lieblingslied und auch von vielen Schlagerfreunden.“ Und weil Andy Borg die Romantik erfunden hat und schwer einen Wunsch abschlagen kann, hat er diese Wünsche umso lieber erfüllt: Das Lied von vor langer Zeit (Jahrgang 2006) feiert im Herbst 2020 ein Revival. „Weil es den Leuten so gut gefällt, musste es einfach aufs Album. Denn im Märchen werden die größten Wünsche wahr. Ich freu mich immer, welche verschiedenen Titel das Publikum sich auswählt.“ „Heut‘ bist du endlich aufgewacht“ und „Aber aber bei Nacht“ – vertraute Mitklatschnummern aus der Anfangszeit vom Feinsten – sind mit erwachsener Stimme des gereiften Sängers neu aufgenommen, ohne ihren ursprünglichen Charakter zu verlieren. Andy Borg als Märchen-Onkel? „Auf jeden Fall! Meine Lieder sind musikalische Geschichten, die auch die Gebrüder Grimm jetzt drucken würden.“

Zwei Orte hat er auch wieder besungen und das Urlaubsgefühl mit einem griechischen Bouzouki-Spieler zu sich ins Studio geholt. Seine Sehnsuchtsziele in der natürlich auch von verzaubernden Gitarren-Klängen untermalten „Es war einmal“-Stimmung sind „Kreta“ und „St. Tropez“, „weil das einfach märchenhafte Regionen sind“.

Altmeister Christian Bruhn, einer der erfolgreichsten deutschen Komponisten und Musikproduzenten der Schlagerbranche, schenkt dem Longplayer „Goldene Berge“ und Andy Borg mit „Ja, ich möchte mit dir leben“ seiner Birgit eine Ballade. So klingt jeder Tag, als ob er ein Hochzeitstag sein könnte. Und so leben sie noch heute. „Der Song versteht mich einfach“, verrät der Held und Märchenprinz dieses Liedes, der auch du sein kannst.

„In 10 000 Jahren wird in allen Büchern steh’n, das mit uns war schön“. Auch diese Zeile kann kein Zufall sein und holt Andy Borgs Publikum ab, das seit annähernd 40 Jahren die Geschichte seiner Karriere mitgeschrieben hat.

Märchen enden immer mit einem Happy End und das ist dann auch schon wieder der Anfang vom nächsten Kapitel: TV-Premiere feiert „Es war einmal“ am 19.09. live im ZDF bei „Willkommen bei Carmen Nebel“ und trägt als Titel-Track den Album-Release.


Quelle: Daeine Schlagerwelt



(c) 2005 - 2020  Schlagerartig